Geigenbau am Dom - Eva Lämmle München

    30. Oktober 2016, 17:42// Geige aus Domholz

    Bau einer Geige aus Dachbalken der Frauenkirche München, Teil 12

    Geige-Schnecke-ausgesaegt

    Wenn der Korpus fertig ist, mache ich mit der Schnecke weiter.

     

    Hier wird zunächst nach der Schablone der Umriß der Schnecke auf das Halskantel aufgezeichnet und dann grob ausgesägt.

    Es gibt  viele verschiedene Vorgehensweisen.

    Ich mache zuerst den Wirbelkasten und den äußeren Umriß fertig und komme dann zu den Schneckenwindungen. Diese werden mit verschieden großen Hohleisen gestochen, gerandelt und dann verputzt.

     

    geige-schnecke-stechen

     

    Nach der Fertigstellung der Schnecke hobele ich ein Griffbrett aus Ebenholz zurecht, das ich auf den halbfertigen Hals aufleime.

     

    Schnecke-fertig-Griffbrett-aufgeleimt


    Blogbeitrag schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


    Ich freue mich über Ihren Beitrag, der zunächst von mir geprüft und dann freigeschaltet wird. Ich behalten mir jedoch vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Beiträge nicht zu veröffentlichen.

    24 − 14 =