// Häufig gestellte Fragen

Wie geht man am besten vor beim Geigenkauf?

Geige von vorne

Hier finden Sie ein paar Gedanken zum Thema

 

 

Viele Wege führen zum Ziel:

 

Der Weg zum eigenen Instrument ist so verschieden wie die Menschen selbst.

 

Über Kriterien, die für Anfänger wichtig sind, habe ich schon in einem anderen Blogartikel geschrieben. Hier soll es darum gehen,wie der Weg zu einem neuen Instrument führt, wenn man schon eine Weile spielt und Musikmachen als Hobby betreibt.

Ich finde es wichtig, sich klarzuwerden, was einem beim jetzigen Instrument fehlt und warum man unzufrieden ist.

Das können verschiedene Dinge sein:

 

Klang in der Außenwirkung:

-Ist das Instrument zu leise? Zu laut? Knalle ich  damit raus? Fühle ich mich unwohl? Ist es zu wenig durchsetzungsfähig? Höre ich mich im Orchester nicht? Mischt es sich schlecht mit anderen Instrumenten?

 

Spieltechnische Eigenschaften:

-habe ich Schwierigkeiten beim Spielen, wenn ja welche? Was brauche ich? Was fällt mir schwer auf dem Instrument? Woran liegt das? Hier kann der Geigenbauer helfen, einzuschätzen, was am Instrument liegt und worauf man beim neuen Instrument achten sollte.

 

Klang am Ohr:

-gefällt mir der Klang? Möchte ich lieber etwas Helleres/Dunkleres/Strahlenderes/Weicheres ect.? Gibt es Referenzinstrumente, die mir besonders gut gefallen?

 

Und was  gefällt Ihnen an ihrem aktuellen Instrument?

Machen Sie sich eine Liste und schreiben Sie alles auf, was Ihnen dazu einfällt.

Gehen Sie mit diesen Aufschrieben zu Ihrem Geigenbauer und besprechen Sie ihr Anliegen. Sie/er hat es dann viel leichter, Sie zu beraten.

Bringen Sie ihr altes Instrument als Referenz mit.

 

Auch der Bogen wird oft unterschätzt. Liegt es vielleicht auch am Bogen, daß Sie unzufrieden sind?

Probieren Sie auch verschiedene Bögen auf Ihrer bisherigen Geige.

 

Weitere Kriterien sind: Was muß meine Geige können? Wo wird sie eingesetzt?

Bin ich Student/Amateur/Schüler? Spiele ich Orchester/Kammermusik/solistisch/zuhause für mich?

Was ist mein Budget? Möchte ich eine alte oder neue Geige kaufen, habe ich optische Vorlieben? Soll es eine Wertanlage sein, ein Meisterinstrument?

Probieren Sie unverbindlich in verschiedenen Werkstätten Geigen aus, innerhalb Ihres Preisrahmens. So entwickeln die meisten ein Gespür dafür, was sie mögen und auch dafür, was Sie nicht mögen. Sie grenzen die Suche ein. Nehmen Sie Instrumente mit und probieren Sie in Ruhe zuhause.

 

Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen und vertrauen Sie auf Ihr Gefühl.

 

Wenn Sie von privaten Anbietern kaufen, zeigen Sie das Instrument immer bevor Sie kaufen einem Fachmann.

Das ist immer der Geigenbauer/die Geigenbauerin Ihres Vertrauens. Nur er/sie kann den Zustand und den Wert des Instruments realistisch einschätzen.

 

Fragen Sie nicht zuviele Menschen um Rat beim Aussuchen, beschränken Sie sich auf maximal 2-3 Personen, deren Meinung Sie wirklich schätzen. Da jeder seinen persönliche Geschmack hat, verunsichern zuviele unterschiedliche Meinungen und bringen Sie nicht weiter.

 

Der Wert einer Suche steht nicht im Zusammenhang mit seiner Dauer. Manche Menschen entscheiden schnell und intuitiv, manche brauchen Jahre. Wer ist letztlich zufriedener und glücklicher mit der Entscheidung?

 

Eine große Hürde für viele ist auch der Anspruch, ein Geigenkauf sei eine Entscheidung für die Ewigkeit.

Ich teile das nicht, Geschmack und Anforderungen können sich im Lauf des Lebens ändern, so daß man vielleicht doch irgendwann noch einmal etwas anderes braucht.

Viele Geigenbauer bieten deshalb auch an, die Instrumente, die bei Ihnen gekauft wurden, wieder in Kommission zu nehmen, so daß Sie wenig Risiko haben und nur geringe Verluste, wenn Sie sich verändern wollen.

 

Vielleicht interessieren Sie sich dafür, welche Geige für einen Anfänger gut ist? Dann lesen Sie hier weiter….

 

 

 

Übersicht / Blog / Aktuelles

Nachrichten rund um mein Atelier