Wie pflege ich meinen Geigenbogen ?

Bogen und Bogenhaare

Um Ihren Bogen in gutem Zustand zu erhalten, sollten Sie einige Hinweise beherzigen:

 

 

-Bogen nach dem Spielen immer Entspannen.

 

-Bogen generell nicht zu sehr spannen beim Spielen (nur ungefähr so, daß in der Mitte zwischen Bogenhaaren und Stange ein Bleistift durchpaßt). Wenn Sie feststellen, daß Sie Ihren Bogen gewohnheitsmäßig sehr viel mehr spannen, kann es sein, daß Ihnen die Stange zu weich ist oder die Stange ihre Biegung verloren hat? Zeigen Sie Ihrem Geigen- oder Bogenbauer*in einmal den Bogen, dort können Sie auch mal einen Bogen mit härterer Stange probieren.

 

-vor dem Spielen Hände waschen. Manchmal kommt es durch den Kontakt mit den Händen an den Haaren in der Nähe des Frosches zu Schmutzablagerungen oder fettigen Stellen. Die Haare greifen dann nicht mehr. Dies kann durch Händewaschen verringert werden.Wenn sich dennoch Schmutz ansammelt, können Sie den Bezug auch beim Geigen-/Bogenbauer*in reinigen lassen.

 

-lose Haare nicht herausreißen, sondern abschneiden.

 

-nicht zuviel Colophonium verwenden.

 

-Bogenstange regelmäßig mit einem Staubtuch oder Microfasertuch abreiben, keine Polituren oder Pflegemittel für die Bogenstange verwenden.

 

-Bogen regelmäßig neu beziehen lassen.

 

-Bei schwergängiger Mechanik  den Geigen-/Bogenbauer*in aufsuchen,damit die Ursache herausgefunden werden kann.

 

Übersicht / Blog / Aktuelles

Nachrichten rund um mein Atelier